Warburg-HIH kauft Nahversorger in Eckersdorf nahe Bayreuth

| Kategorie:

Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) hat eine Nahversorgungsimmobilie von der Admira Handelsimmobilien GmbH & Co. KG erworben. Die Single-Tenant Immobilie in der Talstraße in Eckersdorf bei Bayreuth verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 3.000 Quadratmetern sowie 95 PKW-Stellplätze. Edeka hat einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 16 Jahren inklusive Verlängerungsoption abgeschlossen. Das Objekt bietet 1.625 Quadratmeter Verkaufsfläche. Zusätzlich sind weitere knapp 450 Quadratmeter zur Untervermietung vorgesehen. Eine Bäckerei, eine Bank, ein Friseur und ein Optiker sind angedacht. Die Projektentwicklung wird im zweiten Quartal dieses Jahres fertiggestellt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Asset Deals für den offenen Spezial-AIF „Warburg-HIH Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung”.

„Das Objekt in Eckersdorf bietet mit dem bonitätsstarken Mieter Edeka und einer modernen Infrastruktur an einem Wachstumsstandort einen langfristigen Cashflow bei minimalem Risiko“, sagt Jens Nagelsmeier, Head of Retail Transaction Management der Warburg-HIH Invest.

Der aktuelle Ankauf ist das 18. Objekt im Portfolio „Warburg-HIH Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung”. Der Fokus liegt auf Immobilien in wirtschaftlich stabilen deutschen Standorten mit einer Einzelgröße von zehn bis 40 Millionen Euro. Die Ausschüttungsrendite beträgt zwischen 4,5 und 5,5 Prozent p.a. Der Fonds befindet sich derzeit in der Investitionsphase.

Die Einzelhandelsimmobilie befindet sich in zentraler Lage in Eckersdorf sowie an der B22 und eignet sich als Anlaufstelle für die Grundversorgung der Großgemeinde. Das Einzugsgebiet umfasst rund 10.300 Menschen. Eckersdorf ist Wohn- und Pendlerstandort für Bayreuth, das wenige Autominuten entfernt ist. In der Gemeinde herrscht mit einer Arbeitslosenquote von 1,7 Prozent nahezu Vollbeschäftigung. Die rechtliche und steuerliche Due Diligence wurde von der Anwaltskanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK aus Hamburg durchgeführt. Die technische und ESG-Due-Diligence verantwortete Witte Projektmanagement GmbH aus München. Vermittelnd war Kleinschmidt Immobilien aus München tätig.

Hacap Consulting Verwaltungs GmbH
Ballindamm 3
20095 Hamburg

Telefon: +49 / 40 / 278 729-21
Telefax: +49 /40 / 270 826-8
E-Mail: info@hacapconsulting.com

© 2021 Hacap Consulting Verwaltungs GmbH


Teilen Sie uns in einem kurzen Fragebogen Ihre persönlichen Präferenzen und Wünsche mit.

fragebogen

Auf dem Laufenden bleiben!

Mit unserem unregelmäßigen Newsletter informieren wir Sie über interessante Projekte und Gelegenheiten.

Wir verwenden aktuell nur Cookies, die für das sichere Funktionieren dieser Seite technisch notwendig sind. Wir setzen zur Zeit keinerlei zustimmungsbedürftige Cookies für Trackingtools oder andere Marketinginstrumente ein. Sollte sich dies in Zukunft ändern, so finden Sie alle notwendigen Informationen hierzu in unseren Datenschutzbestimmungen. Darüber hinaus können Sie dann das Einsetzen solcher Cookies verhindern, indem Sie auf "Nur notwendige" klicken.